Ertappt bei Abstandsmessung? Ein Einspruch kann sich im Einzelfall lohnen

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten.
Hier kostenlos prüfen →

So können Sie eine Abstandsmessung anfechten

Können Sie gegen das Ergebnis einer Brücken-Abstandsmessung mittels Einspruch vorgehen?

Können Sie gegen das Ergebnis einer Brücken-Abstandsmessung mittels Einspruch vorgehen?

Die Nichteinhaltung der nötigen Sicherheitsabstände zu vorausfahrenden Fahrzeugen erhöht grundsätzlich das allgemeine Unfallrisiko. Aus diesem Grunde werden Abstandsverstöße vergleichsweise streng geahndet. Um solche Verstöße aufzudecken, kommen unterschiedliche technische Hilfsmittel zum Einsatz.

Besonders häufig wird die Brückenabstandsmessung gewählt, bei der vor allem auf Autobahnen von der erhöhten Position die Abstände zwischen einzelnen Fahrzeugen gemessen werden. Erfassen die Kameras einen Abstandsverstoß, erhält der betreffende Fahrer in aller Regel einen Bußgeldbescheid. Dieser kann nach Prüfung des Bescheids theoretisch immer einen Einspruch gegen die Abstandsmessung auf der Autobahn, deren Ergebnis oder die formale Wirksamkeit einlegen.

Grundsätzlich haben Sie ab Erhalt des Bußgeldbescheids 14 Tage Zeit, um Einspruch gegenüber der zuständigen Behörde einzulegen. Doch nicht immer führt der gegen eine Abstandsmessung erhobene Einspruch zum gewünschten Ergebnis. Wie können Sie die Erfolgschancen ermitteln?

Abstandsmessung auf der Autobahn: Einspruch einlegen ohne Angabe von Gründen?

Wollen Sie gegen eine Abstandsmessung Einspruch erheben? Eine Begründung ist im Rahmen des formalen Einspruchs zunächst nicht erforderlich. Grundsätzlich können Sie mit einem kurzen Zweizeiler gegenüber der zuständigen Behörde dem Tatvorwurf oder den erhobenen Sanktionen widersprechen.

Zwar kann eine genaue Angabe des Einspruchsgrundes hilfreich sein, Pflicht ist die Angabe jedoch nicht. Die Bußgeldstelle prüft nach Eingang von dem gegen die Abstandsmessung erhobenen Einspruch den gesamten Vorgang selbstständig. Stellt diese fest, dass formale, technische oder andere Fehler im Bußgeldverfahren vorliegen, wird dieses entweder eigenständig eingestellt oder die Sanktionen entsprechend abgeändert.

Aber Achtung! Das bedeutet nun jedoch nicht, dass Betroffene in jedem Fall einen Einspruch, ob bei Abstandsmessung oder Geschwindigkeitsüberschreitung, einlegen sollten. Ein solcher sollte stets auf einer ausreichenden Sachgrundlage fußen, denn: Lehnt die Bußgeldbehörde Ihren Einspruch ab, wird ein gerichtliches Verfahren eröffnet. Spätestens hier ist der Grund für den Einspruch gegen den Bußgeldbescheid oder die Abstandsmessung vorzubringen. Sollte vor Gericht abschließend gegen Sie entschieden werden, tragen Sie im Zweifel neben den Sanktionen auch noch hohe Gerichts- und ggf. Anwaltskosten.
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten.
Hier kostenlos prüfen →

Bevor Sie gegen die Abstandsmessung Einspruch einlegen: Bußgeldbescheid prüfen (lassen)

Mit dem Lkw in eine Abstandsmessung geraten? Ein Einspruch kann ggf. lohnen.

Mit dem Lkw in eine Abstandsmessung geraten? Ein Einspruch kann ggf. lohnen.

Bevor Sie gegen eine Abstandsmessung Einspruch einlegen, sollten Sie daher zunächst den Bußgeldbescheid genauestens prüfen. Sind hier ggf. formale Fehler enthalten, die eine mögliche Grundlage darstellen könnten (z. B. Rechtsmittelbelehrung, auf dem Blitzerfoto nicht zu identifizieren)? Sind Sie zu dem Zeitpunkt überhaupt gefahren? Ist möglicherweise auch schon der Eintritt der Verjährung denkbar?

Um aufgrund von einer fehlerhaften Abstandsmessung selbst einen Einspruch begründen zu können, bedarf es in der Regel der Akteneinsicht. Diese können zwar auch die Betroffenen eigenständig beantragen, allerdings erhalten sie zumeist keine umfangreiche Einsicht und müssen bei Bewilligung vor Ort die Akte prüfen.

Hier ist es empfehlenswert, einen Anwalt zu Rate zu ziehen, sollten Sie Fehler bei der Abstandsmessung vermuten. Beim Einspruch kann dieser Sie dahingehend unterstützen, als er die Akte inklusive Mess- und Eichprotokollen prüfen kann. Erkennt er hier einen Fehler, der die Erfolgschancen eines Einspruchs erhöhen könnte, kann der Anwalt Ihnen auch bei einer angemessenen Begründung behilflich sein. Auch andere Begründungen kann er ggf. prüfen (z. B. Augenblicksversagen, Härtefall).

Beachten Sie jedoch, dass auch für die anwaltliche Tätigkeit in aller Regel zusätzliche Kosten entstehen. Wägen Sie daher stets ab, ob der zusätzliche Kosten- und Zeitaufwand den angedrohten Sanktionen im Einzelfall in Ihren Augen angemessen erscheint.
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten.
Hier kostenlos prüfen →
Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (68 Bewertungen, Durchschnitt: 4,31 von 5)
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten.
Hier kostenlos prüfen →

Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2018 des VFBV e.V. zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.